Company Logo

Aktuell

Einsehen der Abiturklausuren Jg. 2016

Die Abiturarbeiten von 2016 können nach telefonischer Rücksprache mit dem Sekretariat Tel. 8397620 eingesehen werden.

Anmeldung zur 5.Klasse

 

Die Anmeldung findet in der Zeit vom 11.05.17 bis zum 13.05.17 statt.

weitere Informationen

 

Zur Vereinfachung der Anmeldung bitten wir den ausgefüllten Anmeldebogen mitzubringen.

Ehrenamtliche Hilfe gesucht

 

Die Cafeteria sucht Mütter, Väter, Omas und Opas zur ehrenamtlichen Mithilfe beim Verkauf.

 

Bitte melden Sie sich bei Frau Giesecke
unter 05341 - 876 82 40

Un petit bonjour de notre ville jumelée Créteil!

Das Kammerorchester grüßt von seiner Probenfahrt nach Wernigerode

Neue Telefonnummer

Künftig ist die Schule unter der Telefonnummer (05341) 839-7620 zu erreichen. Die alte Telefonnummer gilt bis auf weiteres weiterhin.

Nach dem Defekt der Telefonanlage sind einzelne Nebenstellen zur Zeit noch nicht erreichbar. Wenden Sie sich bitte in diesen Fällen an das Sekretariat unter obiger Telefonnummer.

Krankmeldungen

Für Krankmeldungen wenden Sie sich bitte unabhängig von der Klassenstufe des Kindes an das Büro der Eingangsstufe (Tel. 05341 - 900 95 39).

Bitte hinterlassen Sie dort auch gerne Ihre Mitteilung auf dem Anrufbeantworter.

Unterstützung für Cafeteria gesucht

Die Cafeteria benötigt dringend dienstags von 13:00 - 13:30 einen Schüler oder eine Schülerin zur Hilfe beim Verkauf.
Am Mittwoch fehlt noch eine Spülhilfe für die Zeit von 13:00 bis 15:00 Uhr.

Interessierte melden sich bitte in der Cafeteria.

USA-Austausch 2014

Am 16.10.2014 sind wir endlich nach Amerika geflogen. Alle waren schon mega aufgeregt und freuten sich riesig auf die nächsten drei Wochen. Nach 22 Stunden landeten wir endlich am Flughafen in Washington D.C.. Jeder war super müde und wäre am liebsten gleich eingeschlafen, doch das stand gar nicht zur Debatte.
Angekommen im sehr einfachen Hotel Harrington, packten wir nur schnell unsere Sachen aus, so dass wir danach gleich weiterkonnten. Nachdem wir uns den Magen mit Fast Food vollgestoft hatten, ging es auch gleich zum wunderschön beleuchteten Kapitol weiter. Zurück im Hotel waren alle überglücklich endlich in ihren Betten zu liegen und wir schliefen relativ schnell ein.

Am nächsten Tag stand eine Besichtigungstour auf dem Plan, wir bewunderten unter anderem das Weiße Haus, das Lincoln Memorial und ganz viele weitere Memorials. Abends konnten wir dann in Georgetown das erste Mal so richtig unser Geld ausgeben.
Am dritten Tag machten wir uns endlich auf den Weg zu unseren Gastfamilien. Mit zwei Zwischenstopps beim Heldenfriedhof Arlington und in Jamestown, kamen wir dem Ziel immer näher. Wir alle waren mega aufgeregt, was uns erwarten würde. Als wir dann endlich eintrafen, waren alle Sorgen vergessen; und wir wurden sehr herzlich von unseren Gastfamilien empfangen.
Ein Tag nach unserer Ankunft in Williamston sahen wir uns schon alle auf der Welcome-Party wieder und konnten erste Erfahrungen austauschen.

 

 

 

Die nächste Woche verging viel zu schnell, alle lebten sich gut in ihren Familien ein. Nach der ersten Woche in unseren neuen Schulen, der Riverside bzw. South Creek High School, stellten wir deutliche Unterschiede zwischen deutschem und amerikanischem Unterricht fest. Sobald der Lehrer richtigen Unterricht machte, bei dem keine Handys erlaubt waren, wurde er als „devil“ bezeichnet… Nicht nur der Unterricht war anders als bei uns, auch das Mittagessen in den Schulen war anders, wie nicht anders zu erwarten war, gab es Fast Food. :D
Nachdem wir uns beim Agricultural und Boots-Trip alle mal wieder sahen, wurden erstmal die erlebten Eindrücke ausgetauscht!
Das Wochenende näherte sich und viele machten mit ihren Familien verschiedene Ausflüge, wie z.B. einen Ausflug nach Raleigh, der Hauptstadt von N.C. oder in einen Freizeitpark.
An unseren zwei Strandtagen hatten wir echt Glück mit dem Wetter! Es war so warm, dass sogar fast alle ins Meer sprangen und badeten.
Ein paar Tage später war der Abschied nahe. Nach vielen Tränen stiegen schließlich alle in den Bus zurück nach Washington zum Flughafen. Nach einem recht angenehmen Rückflug und der noch einstündigen Busfahrt kamen wir wieder zu Hause an. Wir freuten uns unsere Familien wieder zusehen, doch waren wir immer noch ein bisschen traurig unsere amerikanischen Familien zu verlassen.
Es war eine so unglaubliche Erfahrung, die wir machen durften, wir werden diese Zeit niemals vergessen!
 

Nächste Termine

Mär
22

22.03.17 - 05.05.17

Mär
27

27.03.17 - 07.04.17

Apr
10

10.04.17 - 21.04.17

Apr
27

27.04.17

Mai
3

03.05.17 - 05.05.17

Kalender

loader



Powered by Joomla!®. Designed by: joomla 1.7 templates hosting Valid XHTML and CSS.